Anmelde- und Aufnahmeverfahren

1. Telefonische oder schriftliche Anmeldung des Kindes durch VertreterIn der einweisenden Stelle bei der Gesamtleitung.

2. Unverbindliches Vorstellungsgespräch und Besichtigung der Institution mit Kind, Eltern/Elternteil und VertreterIn der einweisenden Stelle, Dauer ca. eine Stunde.

3. Einholung der Kernfragenantworten bei der zuletzt zuständigen externen Lehrkraft oder KindergärtnerIn, dem/r VertreterIn der einweisenden Stelle und allenfalls bei weiteren involvierten Fachpersonen/-bereichen und Anforderung von allfälligen Abklärungsberichten.

4. Nach Erhalt der Unterlagen finden mindestens drei Schnuppertage (von Dienstag bis Donnerstag) in einer unserer Wohngruppen oder der Tagesgruppe und in der Schule statt. Kinder, die in einer Wohngruppe angemeldet sind, übernachten während den Schnuppertagen in der Institution.

5. Nach interner Prüfung der Unterlagen und der Auswertung der Schnuppertage wird eine Eintrittsvereinbarung durchgeführt. TeilnehmerInnen sind: Kind, Eltern/Elternteil, VertreterIn der einweisenden Stelle, MitarbeiterInnen aus Schule und Internat und der Gesamtleiter. Der Entscheid über Aufnahme oder Nicht-Aufnahme wird anlässlich dieser Besprechung gefällt.

Die Dauer des Aufnahmeverfahrens ist von der zeitlichen Abwicklung der einzelnen Schritte abhängig. Wir bieten Hand zu einem speditiven Aufnahmeverfahren.